Wir haben vom 17. bis 24.6. wegen der Outdoor Messe in FDH geschlossen!
In dieser Zeit eingehende Bestellungen werden ab dem 26.6.2017 bearbeitet.
Sprache
Language
Deutsch   English (not all pages yet!) 
Home


ONLINESHOP


>>> der lineGrip +


slackPro Longline-
Aufbautechniken +



Produkte &
Datenblätter +



Forschung +


Kurz-Anleitungen +


Anleitungen +


Berechnungen +


Warnungen +


Videos


Terminologie/Glossar


Partners & Friends


Über uns

slackProXde
unser YouTube Kanal

 

Terminologie & Glossar

1. Zugkraft Masseinheiten
Zugkraft wird in Newton, nicht in kg, gemessen.
9,81N = 1kg (auf der Erde).
Als Annäherung wird somit der Wert 1kg = 10N verwendet.
10kN = 1000daN = 10000N = 1000kg = 1t

Einige gängige Grössen:
1kN = 100kg
10kN = 1t (Tonne)
1000daN = 1000kg
1500kg = 15kN
4,2t = 42kN

 

2. Terminologie & Glossar (derzeit in Arbeit - wird ständig erweitert)
Für aufzunehmende Ausdrücke, Ergänzungen und ggf. Korrekturen sind wir jederzeit offen. Bitte sende uns eine Email.

Ankerpunkt / Anker Eine Vorrichtung, die zur Befestigung der Slackline an einem Fixpunkt angebracht wurde. Ein Punkt also, an dem die Slackline "verankert" wird.
Bsp1: ein Hebegurt mit Schäkel, der um einen Baum gelegt wurde.
Bsp2: ein Gurtband, das mit der slackPro Methode um einen Baum gewickelt wurde.
Anschlagpunkt Bezeichnet jenes Bauteil, mit dem die Slackline am Ankerpunkt befestigt wird.
Bsp: ein slackHook, ein slackLock oder ein Schäkel mit Kettenglied.
Befestigungspunkt Bezeichnet einen Punkt, an dem der Ankerpunkt aufgebaut werden kann.
Bsp: ein Baum, ein Hochspannungsmast, ein Brückenpfeiler
Bruchkraft / Bruchlast

Die Kraft/Last bei der ein Bauteil bricht (auch Slacklines, also Bänder, brechen in der Fachsprache und reissen nicht).
ACHTUNG: Kletter-/Bergsportausrüstung nach EN12275 (PSA Bergbereich) und EN12278 werden stets mit der Bruchlastangabe versehen. Bauteile der Hebetechnik werden mit WLL-Angaben versehen.

Dehnung Die Dehnung einer Slackline/eines Gurtbandes wird in % angegeben und muss, um Bedeutung zu haben, immer in Bezug auf eine Last angegeben werden. Die sog. Gebrauchsdehnung bezieht sich bei Gurtbändern meistens auf 1/3 der Bruchkraft.
Bsp1: Bei einem Band mit 4,5t Bruchkraft bezieht sich die angegebene 5% Dehnung auf die Dehnung welche das Band unter 1,5t Last (oder 15kN Zug) aufweist.
Bsp2: Ein Gurtband mit 3t Bruchlast und 7% Dehnung, dehnt sich somit unter 1t Last um 7%.
Entlastungsanker Ein von slackPro eingeführter Begriff. Bezeichnet einen Ankerpunkt der so ausgeführt ist, dass damit die Slackline (meistens Longline) entlastet werden kann.
Fixpunkt Siehe Befestigungspunkt
Güteklasse Klassifizierung der Vergütung eines Stahlbauteils (nicht mit Härten zu verwechseln!) und bezeichnet die Zug- und Dauerfestigkeit. Man unterscheidet zwischen Güteklasse 6, 8, 10 und 12. Ein hochfester Schäkel z.B. besitzt meist die Güteklasse 6, eine vergütete Lastkette meist GK8. Sehr hochwertige Bauteile GK10 oder GK12. Je höher die Güteklasse um so mehr Last kann ein Bauteil bei gleicher Dimensionierung aufnehmen, oder um so geringer kann die Dimensionierung bei gleicher Nutzlast ausfallen.
Bsp1: Eine 7mm Lastkette der Güteklasse 8 (G80 eingestempelt) hat eine Tragkraft von 1,5t und eine Bruchlast von über 60kN.
Bsp2: Ein 10mm Hochlastschäkel der Güteklasse 6 hat eine Tagkraft von 1t und eine Bruchlast von >5t.
Kette und Schuss (beim gewebten Gurtband) Die Fäden, welche in Längsrichtung eines gewebten Gurtbandes verlaufen, tragen die Last und werden als Kette bezeichnet. Die Fäden, welche in regelmässigem Abstand quer zum Gurtband verlaufen, werden als Schuss bezeichnet. Der Schuss dient lediglich dem Zusammenhalt der Kette und hat keine lasttragende Funktion.
LC Lashig Capacity = zulässige Belastung eines Zurrgurtsystems gem. EN12195.
Beinhaltet einen Sicherheitsfaktor von 2:1
Bsp: LC 1000daN = Bruchlast mind. 2000daN
Longline Eine lange Slackline. Der begriff wird meist erst für Slacklines über 50m verwendet.
Nennlast / Nutzlast siehe WLL, beinhaltet zwar einen Sicherheitsfaktor, der aber nicht weiter vorgegeben wird - Herstellerabhängig.
Prüflast Die Last mit der ein Bauteil (meist ein mechanisches) geprüft wurde. Meist 50% über der Nennlast.
Schuss und Kette (beim gewebten Gurtband) Die Fäden, welche in regelmässigem Abstand quer zum Gurtband verlaufen, werden als Schuss bezeichnet. Der Schuss dient lediglich dem Zusammenhalt der Kette und hat keine lasttragende Funktion. Die Fäden, welche in Längsrichtung eines gewebten Gurtbandes verlaufen, tragen die Last und werden als Kette bezeichnet.
Sicherheitsfaktor Das Verhältnis von Bruchlast zu Nennlast / SWL. Oft werden Bauteile aus dem Zurrmittelsektor verwendet, welche einen Sicherheitsfaktor von 2:1 aufweisen. Ebenfalls oft verwendet werden Bauteile aus dem Hebesektor, welche, je nach Einsatzzweck, einen Sicherheitsfaktor von 5:1 bis 7:1 aufweisen (selten auch die alte Norm 4:1).
Bsp: Nennlast / WLL 1000kg, Sicherheitsfaktor 5:1 = Bruchlast 5000kg
Superlongline Ein von slackPro eingeführter Begriff. Bezeichnet eine sehr lange Slackline, ab 200m. Wir haben den Begriff eingeführt, um hauptsächlich eine Bezeichnung für das dafür ausgelegte Material zu haben, denn dieses muss für extreme Zugkräfte von über 20kN ausgelegt sein, wohingegen bei Longlines meist mit weniger als 20kN gearbeitet wird.
Bsp: ein Superlongline Ankerpunkt oder ein Superlongline Linelocker
SWL Safe Working Load - siehe WLL
Beinhaltet einen Sicherheitsfaktor von mindestens 2:1
Verformung Meist in Bezug auf irreversible Verformung von Stahlbauteilen. Wird meist verwendet um das verbiegen eines Metallbauteils zu beschreiben.
WLL Working Load Limit / Safe Working Load = die Nennlast bis zu der es sicher ist, ein Bauteil zu belasten oder die Lastgrenze bei der ein vorgeschriebener Sicherheitsfaktor nicht überschritten wird. Bei vorschriftsmässiger Verwendung darf bei Einhaltung des WLL keine Verfomung eintreten.
Beinhaltet einen Sicherheitsfaktor von 5:1 oder 6:1
Zugkraft / "Zug" Zugkraft ist die Kraft die durch mechanische Erzeugung zwischen zwei Körper wirkt. Kraft (so auch die Zugkraft) wird in Newton (n) gemessen. In der Praxis wird die Zugkraft auch oft in Kilogramm (kg) angegeben.


   
  (c) 2009-2014 slackPro!de   |   Impressum   |   Kontakt   |   Rechtshinweise/Datenschutz/Haftung/Links social bookmarks: Bookmark bei Mr. Wong   Bookmark bei Google   Bookmark bei Yahoo   Bookmark bei digg   Bookmark bei delicious   Bookmark bei live.com   Bookmark bei Facebook   Bookmark bei Linkarena   Bookmark bei folkd